Springe zum Inhalt →

#4

Als ich Feierabend mache merkt man der Fussgängerzone den vorweihnachtlichen Freitagabend an und in meinem Innern regt sich ein starker Fluchtreflex, den ich überbrücke, weil ich nochmal in den DM muss, um Zitronensaft für die After-Work-Ladung Kratom-Tee zu kaufen.

Vor den Regalen mit dem Aufstrichen spreche ich kurzerhand einen Empfehlung für Spinat-Lupine aus, bekomme den Vorschlag mit einem dankenden Lächeln quittiert und flüchte nach dem Bezahlen nach Hause.

Es reicht völlig aus den Weihachtsmarkt während der Raucherpause vom Büro-Balkon überblicken zu müssen. Eine absurde Kombination aus Fressbuden, Autoscooter, Riesenrad und überdimensionierter Weihnachtstanne.

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.